aus eigener Erfahrung empfehlenswerte Musicals:

3 Musketiere - Eine überzeugende und sehr komische Darstellung des Grünschnabels  D’Artagnan und dessen Weg zum Musketier.

Tanz der Vampire - Meiner Meinung nach war der Hamburger Cast (mit Fredrik Wickerts als Alfred) der Beste. Der Berliner Cast (mit Alexander Klaws als Alfred) war auf Grund der gesanglichen Umsetzung Klaws' weniger überzeugend.

Wicked - Im Gegensatz zur Trickserie eine schöne Graufärbung der Geschehnisse um Oz und dessen Hexen. Hat mich bisher vom musikalischen Gesamteindruck am meisten beeindruckt, wobei die CD-Aufnahme mit der von Tanz der Vampire leider nicht mithalten kann.

Von der künstlerischen Gestaltung recht gewöhnungsbedürftig (aber auch interessant) stellt sich König der Löwen dar. Entäuschend ist vor allem der erste Akt, welcher großteils eine Nachahmung des Trickfilms ist. Erst im zweiten Akt werden im Musical einige kleine Handlungsstränge hinzugefügt, welche man so aus dem Trick nicht kennt. Enttäuschend war vor allem der Cast (2010), da viele Schauspieler mit englischem Akzent sprachen und sangen, wodurch manche Passagen unverständlich waren, oder eben der Wirkung des Tricks im Kino um Einiges nachstehen. Trotz deutscher Besetzung des Charakters des Scar und wunderbarer orchestraler Begeleitung wirkte die eigentlich doch sehr beindruckende Szene "Seid bereit" eher so schnell mal dahingesungen, da die Überzeugung des vemeintlich gegebenen Herrschaftsanspruches emotional nicht vermittelt wurde. Weitaus ergreifender waren da die Darbietungen von Uwe Kröger in "3 Musketiere" (Oh Herr und Nicht aus Stein). Die Karten für das Musical und die Kosten der Anreise sind da denke ich besser in einer Heimkinoanlage (sofern man eine solche nicht schon besitzt) investiert, um ab Oktober 2011 dann zur Wiederveröffentlichung des Originals durch Disney zuschlagen und da Heim genießen zu können